Gewässer- und Landschaftspflegeverband (GLV) Teufelsmoor
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Startseite Aufgaben/Gebiet/Gewässer, Mitglieder, Organe, Geschäftsstelle, Bauhof, Schleuse Ritterhude, Andere Bauwerke Beiträge, Satzungen, Gesetze, Urteile Projekte und Baumaßnahmen, Pressearchiv, Geschäftsberichte, Informationsblätter, Retentionsräume im GR-Gebiet, Geschichte, Fotos Deich- und Sielverband St. Jürgensfeld, Wasser- und Bodenverband Hambergen, Wasser- und Bodenverband Ostereistedt-Rockstedt Zuständigkeiten, Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschrift-Mandat), Gewässerschauen III. Ordnung, Schleusenzeiten, Häufig gestellte Fragen Nachbarverbände, Landkreise, Mitgliedsgemeinden, NLWKN, wetter.de, Wasserverbandstag, wasserblick, bwk, Lesumsperrwerk Impressum
 

Deich- und Sielverband St. Jürgensfeld

Steckbrief

 

Geschäftsstelle: GLV Teufelsmoor, In de Wischen 7, 27726 Worpswede
Fon 04792-93120 (24h erreichbar)

 

Deichgräfe:

Hans-Heinrich Meyerdierks, Moorhauser Landstraße 33, 28865 Lilienthal

Fon 0173 - 9370159

 

Stellvertreter:

Jan Seebeck, Hagensfährer Weg 1, 27721 Ritterhude
Fon 0171-9302243

 

  • Gründungsjahr: 1934
  • Gesetzlicher Unterhaltungsverband Nr. 67
    Niedersächsisches Wassergesetz (NWG)
  • Hoheitliche Aufgabe: Gewässer- und Deichunterhaltung
  • Haushaltsvolumen ca. 150.000 Euro / Jahr
  • Ca. 50 km Gewässer II. Ordnung
  • Ca. 45 km Gewässer III. Ordnung
  • Ca. 16,9 km Schutzdeich an Wümme und Hamme
  • Ca. 4,7 km Hochwasserdeich an der Hamme (Achterdeich)
  • Hauptschöpfwerk Höftdeich an der Wümme
  • 4 Polderschöpfwerke
  • Diverse Bauwerke (Siele, Brücken usw.)
  • Ca. 15 km Verbandswege (u. a. Deichverteidigungswege)
  • Verbandsgebiet ca. 5.300 ha
  • ca. 4.000 Einzelmitglieder
  • Eigener Bauhof (1 Mitarbeiter) + Auftragsvergabe an Dritte
  • Aufsichtsbehörde: Landkreis Osterholz
  • Geschäftsführung durch GLV seit 01.01.2014

 

Das Verbandsgebiet des Deich- und Sielverbandes St.Jürgensfeld liegt innerhalb der Gemeinden Lilienthal und Ritterhude. Die Festsetzung der Abmessungen und Bestandteile des Deiches für die Deiche des DSV St.Jürgensfeld erfolgte durch die Bezirksregierung Lüneburg und trat mit Datum vom 16. September 1995 in Kraft.

 

An der Wümme hat der Hochwasserschutzdeich (Deiche oberhalb eines Sperrwerkes, die dem Schutz eines Gebietes vor Hochwasser dienen, dass wegen des Sperrens des Sperrwerkes nicht abfließen kann) eine Länge von 14,950 km und an der Hamme von 1,790 km.

 

Böschungsneigung Außendeich 1 : 3 (max. 1 : 2 )

Böschungsneigung Binnendeich 1 : 3 (max. 1 : 2 )

Böschungsneigung Überlaufstrecke 1 : 4

Böschungsneigung Außendeichberme 1 : 15

 

Die Sollhöhe der Hochwasserschutzdeiche ist wie folgt festgesetzt:

Ortschaft Trupe bis Gehrdener Siel                       NN + 4,20 m

Gehrdener Siel bis Kirchweg                                NN + 4,00 m (Überlaufstrecke)

Kirchweg bis Grenze Ritterhude (Sebandsgraben) NN + 4,10 m

Grenze Ritterhude bis ca. Hagensfähr                   NN + 4,25 m

Ab Hagensfähr bis Nordseite                               NN + 4,25 auf NN + 4,40 m

Nordseite bis Dammbrücke                                  NN + 4,50 m

 

Die Geländehöhen schwanken im Mittel zwischen NN + 0,70m und NN + 3,50 m.

 

Verweis: http://www.landkreis-osterholz.de/portal/seiten/deiche-901000201-21000.html

 

http://www.landkreis-osterholz.de/downloads/datei/OTAxMDAwMDczOy07L3Vzci9sb2NhbC9odHRwZC92aHRkb2NzL29zdGVyaG9sei9sa29oei9tZWRpZW4vZG9rdW1lbnRlL2dyZW56ZW5kZXNkZWljaGVza29tcC5qcGc%3D

 

(Stand: Januar 2014)

 
Gewässer- und Landschaftspflegeverband (GLV) Teufelsmoor · In de Wischen 7 · 27726 Worpswede · Tel: 04792-93120 · Fax: 04792-931225
E-Mail: info@glv-teufelsmoor.de · Impressum